Samstag, 16. Juni 2012

Tananger, Norwegen, 15. bis 17. Juni 2012

Die Fahrt hierher war störungsfrei, die hohen Wellen hat die PALLADIUM leicht bewältigt. Carmen und Axel wollen auch nachkommen. 
Die ganze Nacht über hat der Regen unser Schiff vom Salz befreit. Nun regnet es immer noch. Es war geplant nach Stavanger zu fahren, mit dem Bus, das Wetter ist aber mies und es regnet immer wieder.
Der Trinity ist manchmal etwas langweilig, wenn sie nicht aussteigen kann.
Noch etwas unglaubliches, heute haben wir die norwegische Segler wieder getroffen, die Mori 2008 dreimal getroffen hat und wir 2010 in Kälö Knippla getroffen hatten. Es war eine wirkliche freudige Überraschung auf beiden Seiten. Tore Strand und seine Freunde sind nunmehr pensioniert und sind, von Oslo nach Lofoten, mit 4 schiffen unterwegs. Unsere Glückwünsche begleiten sie. Wir hoffen sie wieder irgendwo zu treffen.  Sie hatten auch die Trinity in Erinnerung.
Die nächste Freude bereiteten uns Carmen und Axel, nachdem sie heute Nachmittag uns nach Tananger gefolgt sind.
Von hier trennen uns aber die Wege, erst einmal. Sie möchten den Lysefjord, den Fjord in dem wir letztes Jahr einen Tsunami erlebt haben, besuchen. Wir aber werden zu Ellen und Kurt, unsere norwegischen Freunde,  nach Foerre segeln.


Trinity ist stets relaxed!















  

Keine Kommentare:

Kommentar posten